Unsere U16 bei der Deutschen

Der erste Punkt ist gesichert - zweiter Punkt in Runde drei - ein dritter Punkt in Runde fünf - den letzten Platz verhindert

Seit 27.12. um 9 Uhr sitzen unsere vier Jungs an den Brettern bei der deutschen U16-Meisterschaft in Walldorf (bis zum 30.12. sieben Runden). Im Feld der 20 Teams ist unsere Mannschaft zwar ganz hinten gesetzt, doch Knut und Jork Reindl sowie  Thomas Lang und Tim Schmid (der kurzfristig eingesprungen ist) wollen besser abschneiden als ihr Setzlistenplatz.

Wer die Meisterschaft mitverfolgen möchte, hier ist die Turnierseite.

In Runde eins gab es ein ehrenvolles 1:3 gegen Bochum (gesetzt an zehn). Thomas hat mit seinem Sieg gegen einen nominell wesentlich stärkeren Gegner den Ehrenpunkt geholt.
Die zweite Runde sah ein starkes Auftreten unserer U16 mit einem 2:2 gegen Lambsheim (Rheinland/Pfalz, gesetzt an 15). Weiter so Jungs!
Gegen den Württemberger Konkurrenten Höhentübingen (gesetzt an elf) reichte es wieder zu einem 2:2! Tim Schmid (DWZ 1055) holte seinen ersten Punkt (Gegner hat 1530)! Starke Leistung!
In der vierten Runde spielte unser Team gegen Bebenhausen (gesetzt an sechs), den dritten Württemberger. Unsere Team verkaufte sich gut, musste sich aber 1,5:2,5 geschlagen geben.
Gegen Grün-Weiß Leipzig (gesetzt an 19) hätte es in der fünften Runde beinahe zum Sieg gereicht - es blieb aber nur ein Unentschieden.
In der sechsten Runde hoffte unser Team gegen Saarbrücken (gesetzt an 17) auf den ersten Sieg. Doch der Vergleich verlief enttäuschend und endete mit einer 1:3-Niederlage.

In der Schlussrunde ging es gegen Gräfelfing (gesetzt an 13) im Kellerspiel darum, eine Niederlage zu vermeiden, die den letzten Platz im Turnier bedeutet hätte. Mit einem 2:2 gelang das auch. Leider teilten sich auch die anderen Mannschaften auf den hinteren Rängen die Punkte, so dass für unser Team in der Endabrechnung der vorletzte Platz blieb.

 

Impressionen: 
dm-u16-01
dm-u16-02

Kategorie: