Schach in der ältesten Stauferstadt Deutschlands

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite der SGEM Schwäbisch Gmünd 1872 e.V. - hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unseren Verein und den aktiven Spielbetrieb.

Start mit deutlichen Erfolgen

Gmünd mit 5:1 über Plüderhausen/ Auch Spraitbach siegt mit 5:1

(ta) In der ersten Runde der B-Klasse, die in dieser Saison nur mit fünf Teams besetzt ist, gab es zwei deutliche Erfolge. Im Vergleich reiner Jugendmannschaften siegten Gmünd VII und Spraitbach IV jeweils mit 5:1. Leinzell war spielfrei und steigt erst in Runde zwei ein.

Gelungener Start in die Bundesjugendliga Süd

jugendpower-gnuend
knut-reindl
lars-kasueschke

Gmünder Team siegt 3,5:2,5 gegen Walldorf

Walldorf (DWZ-Schnitt 1881), im Zehnerfeld der Bundesjugendliga an Platz vier gesetzt, musste die Spieler an Brett drei und sechs ersetzen. Unser Team (DWZ-Schnitt 1823, Rang sechs) konnte mit dem Stammteam  spielen und spekulierte auf wichtige Punkte an den Brettern vier bis sechs, an denen wir die nominell stärkeren Spieler haben.

Ein Remis gegen Heilbronn

andreas-hoenick
paul-held

Die leichte Überlegenheit des Oberligateams reicht nicht zum Sieg

(ta) Zum Auftakt der Oberliga hatte das Team der Gmünder Schachgemeinschaft mit Heilbronn gleich einen respektablen Gegner, der immerhin nach der Spielstärke an Platz vier im Zehnerfeld gesetzt war. Allerdings ist das Gmünder Team, obwohl auf acht gesetzt, mit nur 20 Punkten Rückstand auf Augenhöhe.
Nachdem Heilbronn mit vier (aber beinahe gleichwertigen) Ersatzspielern antrat, lag die Schachgemeinschaft mit einem Leistungsschnitt von 2186 leicht vor den Gästen (2163) und die Hoffnung auf einen knappen Sieg war groß.

Gmünd IV ist erster Spitzenreiter

gmuend4-gmuend5

Spraitbach nur 4:4/ Bettringen unterliegt Aufsteiger/ Alfdorf überfährt Leinzell

(ta) Zum Start der Bezirksklasse in die neue Saison blieben Überraschungen nicht aus. So gewann Aufsteiger Plüderhausen unerwartet in Bettringen mit 4,5:3,5 und Spraitbach kam gegen Grunbach nur zu einem 4:4. Mit 6:2 überfuhr Bezirksklassenabsteiger Alfdorf Gastgeber Leinzell. In der letzten Partie dieses Spieltages kam Heubach zu einem mühelosen 5,5:2,5 gegen Schorndorf.

Da war viel mehr drin

tim-schmid

Das junge Gmünder Team zahlt Lehrgeld/ Leinzell mit 5:1 an die Spitze

(ta) In der ersten Runde der A-Klasse gelang Kreisklassenabsteiger Leinzell ein hoher 5:1-Sieg über Welzheim, wodurch sich das Team die erste Tabellenführung sicherte. Aufsteiger Alfdorf begann in der neuen Liga mit einer 2:4-Niederlage. Die jungen Spieler der Gmünder Schachgemeinschaft schnupperten zwischendurch an einem Erfolg, konnten ihre Vorteile aber nicht nutzen.

Seiten