Gmünd III verpasst Überraschung

Die Favoriten setzen sich durch/Schorndorf nutzt Chance

(ta) Zum Start der Landesliga wurde in beiden Gruppen jeweils eine Paarung verlegt, damit ist der erste Spieltag noch nicht abgeschlossen. Überraschungen gab es in den einzelnen Begegnungen keine – die nominell stärkeren Teams setzten sich durch. Allerdings erzielten die schwächeren Teams überraschende Punkte und hielten so ihre Niederlagen in Grenzen.


In Schorndorf wurde ein Vergleich auf Augenhöhe erwartet, doch Sontheim musste die beiden vorderen Bretter kampflos abgeben. Diese Chance ließ sich Schorndorf nicht entgehen.

SGEM Gmünd III - Crailsheim   3:5
Ohne ihren Brett-Eins-Spieler Matthias Reichert war das Gmünder Team als krasser Außenseiter den Crailsheimern nominell deutlich unterlegen. Doch unsere Spieler wehrten sich überraschend gut und hatten einige aussichtsreiche Stellungen auf dem Brett. Allerdings konnten die Vorteile im späteren Verlauf nicht genutzt werden. Unsere Fehler machten die Crailsheimer zu glücklichen Siegern.

Einzelergebnisse:
Tannhäuser, Patrick - Schwenzer, Michael 1:0
Frank, Achim - Wilhelm, Anton 0:1
Tannhäuser, Wernfried - Steinbach, Peter  0:1
Sauerbeck, Andreas - Rinas, Lars 0:1
Held, Volker - König, Peter 1:0 (kampflos)
Vogt, Alexander - Schubert, Ralf 0:1
Pfister, Johannes  - Panic, Luka 1:0
Greil, Dieter - Petitto, Francesco 0:1

 

Impressionen: 
johannes-pfister