Ein spannendes Masters

Andreas Hönick und Gerhard Friedrich gemeinsam vorne

Mit acht Mitspielern, die eine beachtliche Spielstärke mitbrachten, wurde das Masters - das Schlussturnier der Monatsschnellturniere - ein spannendes Turnier.


Keiner der Teilnehmer blieb in den sieben Runden ohne Niederlage und der Sieger sollte erst nach der letzten Runde feststehen. Davor waren nämlich mit Gerhrad Friedrich, Andreas Hönick und Erich Lankes drei Spieler mit jeweils 4,5 Punkten an der Spitze. Gerhard Friedrich gewann bald und konnte abwarten, wie seine Konkurrenten  spielten. Erich vergab seine Siegchance und blieb bei 4,5 Punkten. Spannend war es zwischen Andreas Hönick und Roland Macho, der wohl ein Unentschieden versäumte. So schloss Andreas mit ebenfalls 5,5 Punkten zu Gerhard auf.
Die Schlusstabelle.

Impressionen: