Gelungener Auftakt des Freiluftblitzens 2023

Neuer Turnierort Himmelsgarten besteht die Bewährungsprobe

Der Auftakt der diesjährigen Blitzturnierserie am neuen Spielort im Himmelsgarten kann als gelungen bezeichnet werden. 17 Mitspieler erlebten ein Turnier, bei dem der erst wenige Tage zuvor 20 Jahre alt gewordene Thomas Lang den Ton angab und mit 15 von möglichen 16 Punkten mit deutlichem Vorsprung siegte. Platz zwei erspielte sich Axel Eisengräber-Pabst (12,5) vor Andrej Durica (12), Andreas Klein (11,5) und Bernhard Masur (11).

Gespannt waren die Teilnehmer auf den neuen Turnierort, der den wechselnden Wetterbedingungen standhielt. Zuerst schützten  die aufgestellten Faltpavillons die Blitzer vor der prallen Sonne und als plötzlich das Gewitter einsetzte, war das Innere des Forst-Pavillons ein angenehmer Spielort.
Die Turnierseite.
Die Organisatoren der Schachgemeinschaft - allen voran der neue Vorsitzende Andreas Strohmaier - haben alles getan, um das Turnier unter freiem Himmel für die Teilnehmer so angenehm wie möglich zu machen. Der gelungen Auftakt sollte zum zweiten Turnier noch mehr Teilnehmer in den Himmelsgarten locken.

 

 

Impressionen: