Schach in der ältesten Stauferstadt Deutschlands

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite der SGEM Schwäbisch Gmünd 1872 e.V. - hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unseren Verein und den aktiven Spielbetrieb.

Spraitbach holt Doppelsieg

Landesliga: Erfolge gegen Plüderhausen und Waldstetten/ Gmünd siegt weiter

(ta). Eindeutiger Gewinner dieses Wochenendes in der Landesliga ist das Team aus Spraitbach (6:0). Am Samstag wurde Plüderhausen (1:5) im Nachholspiel der zweiten Runde mit 4,5:3,5 besiegt und am Sonntag gelang im Lokalderby gegen Waldstetten (2:4) ein 6:2. Spraitbach schloss dadurch auf zu Tabellenführer Grunbach (6,5:1,5 gegen Sontheim) und Gmünd (5:3 gegen Schorndorf), die ebenfalls noch ohne Punktverlust sind.

Die Favoriten schlagen zu

Bezirksstaffel: Heubach besiegt Leinzell 7:1/ Waldstetten mit 0,5:7,5-Klatsche

(ta). Bis auf das 4:4 zwischen Hussenhofen und Grunbach (beide 2:2), das aber ebenfalls im Bereich der Erwartungen lag, gab es in der zweiten Runde der Bezirksstaffel nur hohe Ergebnisse. Die favorisierten Mannschaften schlugen erbarmungslos zu, allen voran Spitzenreiter Schorndorf (4:0), der in Waldstetten (2:2) 7,5:0,5 gewann. Heubach (2:2) und Gmünd (4:0) hielten ihre Gegner ebenfalls deutlich auf Distanz.

Der Anfang ist gemacht

Oberliga: Gmünder Team holt in Ebersbach den ersten Saisonsieg

(ta). Aufatmen beim Team der Schachgemeinschaft Schwäbisch Gmünd 1872 (2:2) nach der zweiten Runde der Oberliga. Der so dringend not-wendige Sieg über Aufsteiger Ebersbach (0:4) ist mit einem 5,5:2,5 ge-schafft worden, das Ziel Klassenerhalt kann mit diesen zwei Punkten im Rücken entspannter verfolgt werden. Ein sichtlich erleichterter Mann-schaftsführer Andreas Weiß ist zufrieden mit dem Verlauf des ersten Abstiegskampfes dieser noch jungen Saison: „Wenn es ganz dumm kommt, wäre auch eine knappe Niederlage möglich gewesen!“

Gmünd überrascht Leinzell

Bezirksliga: 6:2-Sieg bedeutet Tabellenführung/ Erster Sieg für Alfdorf

(ta). Die zweite Runde der Bezirksliga erlebte eine Gmünder Mannschaft (4:0), die stark aufspielte und sich mit einem erstaunlichen 6:2 über Leinzell (2:2) die Tabellenführung holte. Alfdorf (2:2) sicherte sich in Königsbronn (0:4) den ersten Saisonsieg, während Welzheim (0:4) dem Titelanwärter Crailsheim (4:0) nur knapp unterlag. Im Rahmen der Erwartungen blieben auch die beiden übrigen Ergebnisse.

Der Favorit siegt nur knapp

Kreisklasse: Spraitbach besiegt Gmünd 3,5:2,5/ Plüderhausen auf Platz zwei

(ta). Den Vergleich der beiden Sieger aus Runde eins entschied Favorit Spraitbach (4:0) in der zweiten Runde der Kreisklasse mit einem knappen 3,5:2,5 über Gmünd (2:2) für sich und holte die Tabellenführung. Mit dem ersten Saisonsieg schob sich Plüderhausen (3:1) auf Platz zwei und Alfdorf besiegte Schorndorf (2:2).

Seiten