Schach in der ältesten Stauferstadt Deutschlands

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite der SGEM Schwäbisch Gmünd 1872 e.V. - hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unseren Verein und den aktiven Spielbetrieb.

Den Meister deutlich beherrscht

sgem-gmünd landesliga-2015 albert-oganian

Gmünd besiegt Grunbach/ Plüderhausen rettet sich selber

(ta) Die Schlussrunde der Landesliga brachte bis auf die Waldstetter (7:11) Niederlage gegen Aalen-Ellwangen (9:9) nur erstaunliche Ergebnisse. So besiegte die zweite Mannschaft der Schachgemeinschaft Gmünd (14:4) den bis dahin unbesiegten Meister Grunbach (16:2). Plüderhausen (7:11) schaffte mit dem Überraschungssieg über Unterkochen (9:9) den Klassenerhalt aus eigener Kraft. Spraitbach (13:5) schickte Grunbach II (4:14) mit einem 7,5:0,5 in den Abstieg und erster Absteiger Sontheim (4:14) verabschiedete sich mit einem 5:3-Sieg gegen Schorndorf (7:11) aus der Liga.

Die meisten Punkte aller 127 eingesetzten Spieler holt Berthold Rabus (Heubach) mit 7,5 vor Andreas Sauerbeck (Gmünd) sowie Andreas Schnabel und Dirk König (beide Grunbach) mit je sieben Punkten.

VfB-Open Leipzig vom 3. bis 8. März 2015 – ein Reisebericht

Anfang März reisten wir gemeinsam nach Leipzig, um dort ein neunrundiges Open mitzuspielen: wir drei alten Gmünder Jungs Ole W., Matthias R. und Frank Z. Die Tage in der schönen sächsischen Handelsstadt haben uns allen gut gefallen, wir wollten zu gern unsere Eindrücke festhalten und was Bleibendes zusammenstellen, um der Erinnerung auf die Sprünge helfen zu können. Es hat eine Weile gedauert, bis wir alle die Zeit zur Niederschrift und zum in Form bringen fanden.

Platz zwei problemlos verteidigt

Hussenhofen holt Remis gegen Schorndorf/ Gmünd ist Vizemeister

(ta) Die letzte Runde der Bezirksstaffel bestätigte die bestehende Tabellensituation – lediglich Hussenhofen (8:10) kletterte durch das Mannschaftsremis gegen Meister Schorndorf (17:1) einen Platz nach oben. Gmünd (14:4) sicherte sich die Vizemeisterschaft. Leinzell (6:12) muss trotz des Sieges gegen Grunbach IV (6:12) zusammen mit Schachmatt Schorndorf (0:18) in die Kreisklasse absteigen.

Wir bleiben in der Oberliga!

sgem-gmünd oberliga-2015 team-oberliga

Gmünder Oberligateam beim 3:5 gegen Bebenhausen chancenlos

(ta) In der Schlussrunde der Oberliga wollte die Gmünder Mannschaft (6:12) durch einen Punktgewinn im Heimspiel gegen Bebenhausen (10:8) den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen. Dieses Ziel wurde durch die 3:5-Niederlage deutlich verfehlt, aber die erzielten drei Punkte gaben Hoffnung auf den Ligaverbleib. Und so war es dann auch: Nach Bekanntwerden der Ergebnisse können sich die Stauferstädter über ein weiteres Jahr Oberliga freuen.

Dritte Mannschaft steigt auf in die Landesliga!

sgem-gmünd bezirksliga-2015 schlappa-königsbronn

Nach 6:2-Sieg in Königsbronn/ Alfdorf bleibt in der Bezirksliga

(ta) Die Hoffnungen der dritten Mannschaft der Schachgemeinschaft Gmünd (13:5) wurden in der Schlussrunde der Bezirksliga erfüllt. Mit dem eigenen 6:2 gegen Absteiger Königsbronn (3:15) und der Niederlage von Aalen-Ellwangen (11:7) erreichte das Team die Vizemeisterschaft und damit den Aufstieg in die Landesliga. Alfdorf (5:13) unterlag Meister Oberkochen (15:3) mit 2:6, bleibt aber in der Bezirksliga, da Leinzell (11:7) mit einem 5,5:2,5 Grunbach (5:13) den Abstieg brachte.

Seiten