Schach in der ältesten Stauferstadt Deutschlands

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite der SGEM Schwäbisch Gmünd 1872 e.V. - hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unseren Verein und den aktiven Spielbetrieb.

Mit Kantersieg an die Spitze

sieg-in leinzell-1
sieg-in-leinzell

Das junge Team ist damit schon aufgestiegen

In der vierten Runde der B-Klasse war Tabellenführer Spraitbach IV (5:1) spielfrei und musste zusehen, wie die junge Gmünder Mannschaft (5:1) in Leinzell (2:4) 5,5:0,5 siegte und sich aufgrund der besseren Brettpunkte an die Spitze der Tabelle setzte. Beide Teams stehen vor der Schlussrunde schon als Aufsteiger fest. Mit einem deutlichen 5:1-Sieg gegen die Spielgemeinschaft Plüderhausen/Schorndorf (2:6) feierte Spraitbach V (2:4) den ersten Saisonsieg.

Sportlerehrung der Stadt (1)

auf-dem-weg-zur-ehrung
wuertt-meister
knut-und-blaese
team-lgh

Junge Spieler der Schachgemeinschaft dabei

Bei der Sportlerehrung am Freitag (12. Januar) wurden Arno und Jork Reindl als Württembergische Meister und zusammen mit Knut Reindl und Frederick Vandermoeten als Team LGH von der Stadt Schwäbisch Gmünd mit einer Medaille ausgezeichnet.
Herzlichen Glückwunsch!

Schlappe für die Zweite und knappe Niederlage für Gmünd 3

patrick-tolpa

Böse Überraschung gegen Schorndorf/ Gmünd III unterliegt Favorit

(ta) Die vierte Runde der Landesliga verlief für die beiden Teams der Schachgemeinschaft Gmünd 1872 äußerst unbefriedigend. Während Gmünd III (4:4) gegen den Favoriten Unterkochen (7:1) nur ganz knapp mit 3,5:4,5 unterlag, erwischte es Gmünd II richtig heftig. Gegen Schorndorf (6:2) musste sich die Mannschaft überraschend deutlich mit 2,5:5,5 geschlagen geben. Nun steht das Team auf dem letzten Platz im Zehnerfeld und muss sich in den nächsten Runden gegen den drohenden Abstieg wehren.

Andreas Hönick gewinnt das Monatsblitzen Dezember

blitzen29-12-2017

Entspanntes Turnier mit elf Mitspielern

Zum letzten Turnier des Jahres 2017 traten elf Spieler von Oberliga bis hinunter zur A-Klasse an. Am Ende lagen vier Spieler sehr nahe beieinander. Andreas Hönick siegte mit neun Punkten vor Andreas Weiss (8,5) sowie Gerhard Friedrich und Erich Lankes (beide 8).
Die Tabellen sind hier.

Unsere U16 bei der Deutschen

dm-u16-01
dm-u16-02

Der erste Punkt ist gesichert - zweiter Punkt in Runde drei - ein dritter Punkt in Runde fünf - den letzten Platz verhindert

Seit 27.12. um 9 Uhr sitzen unsere vier Jungs an den Brettern bei der deutschen U16-Meisterschaft in Walldorf (bis zum 30.12. sieben Runden). Im Feld der 20 Teams ist unsere Mannschaft zwar ganz hinten gesetzt, doch Knut und Jork Reindl sowie  Thomas Lang und Tim Schmid (der kurzfristig eingesprungen ist) wollen besser abschneiden als ihr Setzlistenplatz.

Seiten