Schach in der ältesten Stauferstadt Deutschlands

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite der SGEM Schwäbisch Gmünd 1872 e.V. - hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unseren Verein und den aktiven Spielbetrieb.

Lauter Überraschungen bei der Stadtmeisterschaft

Hatte schon die 3. Runde eine Reihe von überraschenden Ergebnissen, so hatte es die 4. Runde noch mehr in sich. Alleiniger Tabellenführer ist Arno Reindl, dicht gefolgt von Gerhard Friedrich. Einen Punkt Rückstand haben Erich Lankes, Roland Macho und Siegfried Schmieder. Diese Spieler scheinen den Turniersieg unter sich auszumachen, während manch anderer Favorit seine Wunden in ungewohnt tieferen Gefilden lecken muss. Die Ergebnisse aus der 4.

Das Gmünder Oberligateam besiegt Bebenhausen klar mit 5,5:2,5

knisternde-spannung
szotkowski-braeuning

Mannschaftsführer Andreas Weiss: "Jetzt sind wir wieder dran!"

(ta) Als nach knapp vier Stunden Spielzeit das Team der Schachgemeinschaft das 5:0 erzielt hatte, ging ein hörbares Aufatmen durch die Gmünder Reihen. Der später folgende 5,5:2,5-Sieg in der sechsten Runde der Oberliga gegen Bebenhausen (5:7) war Voraussetzung für den Kampf um den Ligaverbleib der Gmünder (4:8).

Bezirksklasse: Probleme mit der Aufstellung

Bettringen ist aus dem Rennen/ Schorndorf, Alfdorf und Grunbach sind die Meisterschaftsfavoriten

(ta) In der fünften Runde der Bezirksklasse unterlag Aufsteiger Bettringen (6:4) knapp der Grunbacher Mannschaft (8:2) und verabschiedet sich aus dem Meisterschaftrennen. Hier sind neben Grunbach vor allem Schorndorf und Alfdorf (beide (8:2) heiße Anwärter.

Gmünd II verliert das Topspiel - Gmünd III schafft ein Remis

gd2-unterkochen

Äußerst spannende Spiele/ Die Kreisvereine punkten

(ta) In allen Begegnungen der sechsten Runde der Landesliga gab es spannende Partien und knappe Endergebnisse. Im Topspiel der Liga um die Tabellenführung unterlag die Gmünder Zweite (8:4) dem Team aus Unterkochen (10:2) mit 2,5:5,5. In den übrigen Spielen konnten die Mannschaften aus dem Schachkreis zu Punkten kommen, was bei zu erwartenden drei Absteigern wichtig für die betroffenen Teams ist. Während Oberkochen (0:10) kaum noch zu retten sein wird, kommen noch sechs Teams für die restlichen beiden Abstiegsplätze in Frage.

Wieder eine knappe Niederlage für Gmünd VIII

adam-ismail

Welzheim bleibt ohne Punktverlust/ Erster Sieg für Spraitbach V

(ta) Nach drei Runden haben sich in der B-Klasse zwei Teams an die Spitze gesetzt. Schorndorf (5:1) fertigte Bettringen (2:4) überraschend sicher mit 5,5:0,5 ab und Welzheim (4:0) bleibt nach dem knappen 3,5:2,5 gegen Spraitbach IV (2:4) ohne Punktverlust. In der Begegnung der beiden Tabellenschlusslichter kam Spraitbach V (3:3) gegen Gmünd  (0:4) zum ersten Saisonsieg.

Seiten