Schach in der ältesten Stauferstadt Deutschlands

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite der SGEM Schwäbisch Gmünd 1872 e.V. - hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unseren Verein und den aktiven Spielbetrieb.

Ein Start mit Überraschungen - Sieg unserer Sechsten

jakob-lillich

Knappes 3,5:2,5 in Welzheim/ Schorndorf mit Kantersieg in Leinzell

(ta) In der Startrunde der A-Klasse gab es gleich überraschende Ergebnisse. So konnte die Gmünder Mannschaft die nominell stärkste Mannschaft der Liga, Welzheim, mit 3,5:2,5 knapp bezwingen und Schorndorf setzte sich deutlich mit 5:1 in Leinzell durch. Den Vergleich der Vereinsteams konnte Spraitbach IV für sich entscheiden.

1. Monatsschnellschach mit acht Teilnehmern

schnellschach-okt21

Jewgeny Denisow siegt knapp vor Andreas Hönick und Walter Pohl

Jewgeny dominierte das Turnier und musste erst in der Schlussrunde (als er aber schon als Sieger feststand) gegen Andreas eine Niederlage hinnehmen.
Die Ergebnisse.

Spaß beim 1. Monatsblitzen

blitz-24-9-21

Jewgeny gewinnt alle Partien

Der Auftakt der Monatsblitzturniere nach langer Coronapause war mit acht Teilnehmern ganz ordentlich, zumal alle viel Spaß dabei hatten. Dennoch wünschen wir uns für die kommenden Monatsblitzturniere (es sind ja noch acht), dass wir im Schnitt die Zahl von zehn erreichen können.
Klarer Sieger war Jewgeny Denisow vor Thomas Lang und Andreas Hönick.
Die Ergebnisse.

Gmünd III verpasst Überraschung

johannes-pfister

Die Favoriten setzen sich durch/Schorndorf nutzt Chance

(ta) Zum Start der Landesliga wurde in beiden Gruppen jeweils eine Paarung verlegt, damit ist der erste Spieltag noch nicht abgeschlossen. Überraschungen gab es in den einzelnen Begegnungen keine – die nominell stärkeren Teams setzten sich durch. Allerdings erzielten die schwächeren Teams überraschende Punkte und hielten so ihre Niederlagen in Grenzen.

Ein misslungener Oberligastart

philipp-bergner

Heftige 2:6-Niederlage unseres Oberligateams

Der Start in die Saison 2021/22 ging für das Stauferteam total in die Hose. In Bebenhausen kam unsere Mannschaft nicht wirklich in Fahrt und blieb weitgehend chancenlos. Lediglich Neugmünder Philipp Bergner konnte einen vollen Punkt erspielen, Andreas Weiss und Petr Velicka remisierten.

Seiten