Schach in der ältesten Stauferstadt Deutschlands

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite der SGEM Schwäbisch Gmünd 1872 e.V. - hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unseren Verein und den aktiven Spielbetrieb.

ELO-Blitzen in Grunbach

Andy Strohmaier und Syamand Khalfan spielen stark mit

In Grunbach fand zum zweiten Mal ein Blitzturnier statt, das nach ELO ausgewertet wird. Insgesamt spielten 30 Teilnehmer, mit dabei waren  Andy und Syamand, die unsere Schachgemeinschaft würdig vertreten haben.

Verbandsliga - Schlussrunde: Unser Team hat sich beim 3:5 achtbar geschlagen

Das zweite Team der Schachgemeinschaft unterliegt Heilbronn 3:5

(ta) Es stand schon länger fest, dass die zweite Mannschaft der Schachgemeinschaft Gmünd 1872 (0:18) als aktueller Aufsteiger die Verbandsliga wieder verlassen muss. In der Schlussrunde war nun der neue Meister Heilbronn (16:2) der Gegner im letzten Heimspiel. In ihrem Abschiedsspiel verkauften sich die Gmünder gut und unterlagen nur 3:5.

Thomas Lang gewinnt das 7. Monatsblitzen

13 Teilnehmer und viele junge Mitspieler

Unsere Blitzturnierserie neigt sich langsam dem Ende zu - nur noch zwei Turniere sind zu spielen. Mit Thomas Lang, der das siebte Blitzen mit 11 Punkten vor den Punktgleichen Gerhard Friedrich und Erich Lankes (beide 10) gewann, scheint der Gesamtsieger schon festzustehen.

Oberliga: 5:3-Sieg im Letzten Heimspiel

Nach 5:3-Sieg gegen Deizisau II ist sogar die Meisterschaft möglich

(ta) „Wir haben gut gespielt, unser Sieg war durch drei überzeugende Partiegewinne nie in Gefahr“, stellte Teamchef Andreas Weiss nach dem 5:3-Erfolg gegen Deizisau  (4:12) fest. „Das Ergebnis geht nach unserer starken Teamleistung voll in Ordnung nach“. Das war der fünfte Sieg im achten Spiel für Gmünds Oberligateam (11:5), der nicht nur einen Spitzenplatz in der Tabelle festigte, sondern nach der Niederlage von Bebenhausen (12:4) für die Schlussrunde noch Meisterschaftschancen ermöglicht.

Kleine Gruppe beim 6. Monatsschnellschach

Bernard Sturm in bestechender Form

Nur fünf Teilnehmer spielten beim Monatsschnellschach am 21. April um den Tagessieg. Hier  war Bernhard nicht zu schlagen und gewann vor den punktgleichen Andreas und Roland.
Bitte beim nächsten Monatsschnellschach mehr Spieler mitmachen!
Hier die Ergebnisse.

Seiten